Neuigkeiten


Unternehmen fordern grünen Wiederaufbau https://www.klimareporter.de/finanzen-wirtschaft/unternehmen-fordern-gruenen-wiederaufbau?fbclid=IwAR2Ma_vVyK8LW9Qt5bVNclCj-QjObjAw6EbvReh1U7CovXvJajPtkoBkYRU

Auch 155 große Unternehmen aus 34 Branchen rufen nun dazu auf, die weltweit geplanten Programme zum Wirtschaftswiederaufbau nach Corona mit starkem Klimaschutz zu verbinden.


Der Natur in Deutschland geht es höchstens so lala https://www.sueddeutsche.de/politik/naturschutz-bericht-deutschland-1.4912845?fbclid=IwAR2ELc0CWoPy7VNT0yrrFeO0dcsPg2I_m8hsqjryT1IP2VuYsedzl2gwxV0

Der intensiven Landwirtschaft fallen immer mehr Arten zum Opfer. Aber es gibt auch positive Entwicklungen, etwa in den Alpen.


Abgehängt https://www.spiegel.de/auto/kaufpraemie-fuer-e-autos-eine-foerderung-fuer-autos-die-es-nicht-gibt-a-6d29f2e8-bd5f-4b56-9992-c3a11066d299

Deutsche Autohersteller haben massive Lieferschwierigkeiten bei Elektroautos, am nachdrücklichsten blamiert sich VW. Eine Kaufprämie dürfte vor allem den Absatz von Verbrennern fördern – und den US-Konkurrenten Tesla.


Radioaktivität am Forschungsreaktor Garching ausgetreten https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/garching-tu-muenchen-meldet-austritt-von-radioaktivitaet-am-forschungsreaktor-a-c7a4b13e-2a85-4154-8186-48746d05f59f

Aus einem Forschungsreaktor der Technischen Universität München ist vermehrt Radioaktivität entwichen. Der Grund: Ein Montagefehler. Gefährlich war das laut den Betreibern nicht.


Der Regenwald als Beute https://www.sueddeutsche.de/politik/brasilien-regenwald-bolsonaro-abholzung-landraub-indigene-coronavirus-1.4906376

Holzfäller und Viehzüchter dringen immer weiter in den Regenwald vor und verwüsten mehr Flächen denn je. Präsident Bolsonaro will den Landraub sogar legalisieren – auch auf Kosten der indigenen Bewohner.


Das ist ein Aufruf zum Mord https://www.tagesanzeiger.ch/das-ist-ein-aufruf-zum-mord-485520316383?fbclid=IwAR0r4K5VrDTUF1sGPCJXRpU5LeawW2rlOVfoMTZM7p3MLUIxsD_wyL5lb1k

Die wichtigsten Ausschnitte aus dem eindringlichen Appell, den die brasilianische Schauspielerin Kay Sara aus dem Amazonas an die Welt richtet.


Eine unbequeme Wahrheit https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/union-kontert-umweltgutachten-eine-unbequeme-wahrheit-a-5890ec55-8b1a-4e16-879f-6ac37a403e4d

Die Unionsfraktion positioniert sich wieder einmal klar gegen Wissenschaft und Klimaschutz. Besonders enthüllend ist dabei ihre jüngste Pressemitteilung zum Jahresgutachten des Umweltrates.


Wohin, wenn das Wasser kommt? https://www.spiegel.de/politik/ausland/sierra-leone-klimawandel-ueberflutet-kuestenstriche-a-be0f8a60-82b5-43ea-86d7-37bcdf7a80cb

Am härtesten trifft der Klimawandel die Menschen, die ihn am wenigsten verursacht haben. Wie auf den Turtle Islands vor Sierra Leone – dort bereiten sich die Einwohner darauf vor, ihr Zuhause zu verlassen.


Der Solardeckel wird abgeschafft https://www.erneuerbareenergien.de/der-solardeckel-wird-abgeschafft

Die Regierungskoalition hat sich geeinigt: Der Solardeckel fällt und die Abstandsregeln von Windkraftanlagen zur Wohnbebauung regeln die Bundesländern in den Bauordnungen. Zudem plant die Bundesregierung die Absenkung der EEG-Umlage mit Steuergeldern.


Photovoltaik: Speicherboom in Bayern https://www.solarserver.de/2020/05/18/photovoltaik-speicherboom-in-bayern/

Die bayrische Förderung von Speichern für Photovoltaikanlagen trotzt der Corona-Krise. Das bayrische Wirtschaftsministerium in München freut sich über den 15.000. Antrag. Weitere 12.000 stehen zur Verfügung


Baden-Württemberg wird erstes Bundesland mit Solarpflicht https://www.energiezukunft.eu/erneuerbare-energien/solar/baden-wuerttemberg-wird-erstes-bundesland-mit-solarpflicht/?fbclid=IwAR1WrdGVxyvgD9tCNWyqDDNl7ryEtLbbfRZ0CXVDrMiTGYaebJIjfD1Du3s

Ab 2022 gilt sie, die Solarpflicht in Baden-Württemberg. Erst einmal für Neubauten bei Nicht-Wohngebäuden. Mehr konnten die Grünen der CDU nicht abringen. Als zweites Bundesland folgt ab 2023 Hamburg. Auch in Berlin könnte es bald soweit sein.


CO2-Emissionen sinken stark – aber Forscher warnen, dass Corona Klima-Kampf schadet https://m.focus.de/perspektiven/klimawandel-co2-emissionen-sinken-stark-aber-forscher-warnen-dass-corona-klima-kampf-schadet_id_11997572.html

Tausende gelbe Punkte leuchten üblicherweise Tag und Nacht auf den Landkarten der europäischen Flugsicherung Eurocontrol – doch in den vergangenen Wochen bedeckten sie nur vereinzelt das europäische Festland. Satellitenbilder der NASA zeigten schon Anfang März einen deutlichen Rückgang der Luftverschmutzung in China durch den Corona-Lockdown und das erste Mal seit Jahrzehnten waren die Gipfel des Himalaya in Teilen Indiens wieder sichtbar.


Fehlsteuernde Lobbyisten, kleines Nachfolge-EEG und die Rückkehr ins Büro https://www.klimareporter.de/strom/fehlsteuernde-lobbyisten-kleines-nachfolge-eeg-und-die-rueckkehr-ins-buero

Corona zeigt, dass alles geht, wenn es sein muss, sagt Jens Mühlhaus, Vorstand beim Münchner Ökostrom-Anbieter Green City und Mitglied des Herausgeberrates von Klimareporter°. Wenn die Konjunkturprogramme nicht Klimaschutz als zentrales Element berücksichtigen, werden in der Nach-Corona-Zeit noch mehr Menschen auf der Straße stehen als vor der Pandemie.


Solarinitiative fordert: Photovoltaik stärker berücksichtigen https://www.erneuerbareenergien.de/solarinitiative-fordert-photovoltaik-staerker-beruecksichtigen

Europa braucht für die Energiewende die Photovoltaik. Doch diese kommt im Green Deal der EU-Kommission überhaupt nicht vor. Sie sollte aber zur Schlüsseltechnologie erhoben werden, fordert eine neue Initiative.


Politik am CO₂-Limit https://www.klimareporter.de/deutschland/politik-am-co2-limit

Der Umweltrat der Bundesregierung sieht in der Klimapolitik jede Menge Verbesserungsbedarf. Ohne wissenschaftliche Ableitung von einem CO2-Budget fehle dem deutschen Klimaschutzgesetz die Grundlage.


Neue Michael-Moore-Doku: Vier (schlechte) Argumente gegen Klimapolitik im Check https://www.derstandard.de/story/2000117431649/neue-michael-moore-doku-vier-schlechte-argumente-gegen-klimapolitik-im

Nein, Elektroautos und Windräder wachsen nicht auf Bäumen. Aber sie sind trotzdem wichtig, um die Erderhitzung einzudämmen


Warum ist Corona total *** für das Klima?

Auf den ersten Blick scheint Corona gut für das Klima zu sein. Die Treibhausgasemissionen sind in der Krise stark gefallen. Was aber kurzfristig gut fürs Klima ist, könnte längerfristig völlig nach hinten losgehen. Warum das so ist, warum Corona also richtiger Mist für den Klimaschutz ist und was wir dagegen tun können, das erfahrt Ihr in diesem Video.

„Autoindustrie in Deutschland schon lange nicht mehr systemrelevant“ https://www.sueddeutsche.de/auto/corona-verkehrskonzept-mobilitaet-1.4905203?fbclid=IwAR0t72F1j9HBmmfp-fhVXSRWbCy-mIbSvvHYDy7bWB4goCEz2bEtSA1twbk

Die Pandemie könnte ein Beschleuniger für ein neues Verkehrskonzept sein. Soziologe Andreas Knie erklärt, warum eine Neuwagenprämie jetzt das falsche Zeichen setzen würde.


Rechtsgutachten zeigt: Ausbau der Windkraft an Land kann deutlich erleichtert werden https://www.greenpeace-energy.de/presse/artikel/rechtsgutachten-zeigt-ausbau-der-windkraft-an-land-kann-deutlich-erleichtert-werden.html?fbclid=IwAR2rd31nK_8ee7p4otu6T0tjtnX5PqMp7PVV95nVkMHHi0C7i3kGT1aX7n0

Der naturverträgliche Bau neuer Windanlagen an Land liegt im „öffentlichen Interesse“ und sollte daher leichter genehmigt werden. Zu diesem Schluss kommt ein neues Rechtsgutachten, das die Anwältin Dr. Roda Verheyen im Auftrag des Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy erstellt hat. Die gesetzliche Einordnung als im „öffentlichen Interesse“ würde neue Windkraftprojekte genehmigungsrechtlich anderen Infrastrukturvorhaben gleichstellen und so ihre Umsetzung erleichtern. Rechtlich verankert werden müsse dies idealerweise in einem neu zu schaffenden „Windenergie-an-Land-Gesetz“, so das Gutachten.


%d Bloggern gefällt das: