Neuigkeiten


Deutschlands Stromversorgung war nie sicherer https://www.energiezukunft.eu/erneuerbare-energien/netze/deutschlands-stromversorgung-war-nie-sicherer/?fbclid=IwAR1VIwNs678Hg0JUN4_D8g9AKL5tPDa6H_Ho4caaqP4-G9dbMyC87Bx4N3U

Die Bundesnetzagentur hat 2019 die niedrigsten jemals gemessenen Ausfallzeiten bei der Stromversorgung in Deutschland registriert. Die Energiewende und der steigende Erneuerbaren-Anteil haben keinen negativen Einfluss auf die Versorgungsqualität.


Bayer sponsert Trumpisten https://taz.de/Grossspende-fuer-US-Klimawandelleugner/!5724651/

Ein Spendenausschuss des deutschen Chemieriesen unterstützt im Wahlkampf Republikaner, die die menschengemachte Erderhitzung abstreiten.


„Klima vor acht“ statt „Börse vor acht“ https://www.klimareporter.de/gesellschaft/klima-vor-acht-statt-boerse-vor-acht?fbclid=IwAR2XGN7aBekxfxzWxSgwtjuLP93w4zwiLK6-pNB5cA7jMbP6f1ZheR522y4

Eine Initiative fordert, den prominenten TV-Sendepatz vor der Tagesschau anders zu nutzen. Statt Börsennachrichten soll es künftig Kurzberichte über neue Erkenntnisse der Klimaforschung und Lösungswege aus der Klimakrise geben. Die ARD zeigt dafür wenig Verständnis.


Geld gibt’s für Klimaschutz genug https://taz.de/Gruener-Umbau-und-Armut/!572002

Investitionen in grüne Techniken sind nicht nur bezahlbar, sondern auch die klügere ökonomische Wahl. Sie können sogar soziale Spannungen verringern.


Forscher warnen vor Abhängigkeit bei grünem Wasserstoff https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/studie-forscher-warnen-vor-abhaengigkeit-bei-gruenem-wasserstoff/26581574.html?fbclid=IwAR0I7L68zqoQzlYLmu1NFs6CSaRi0qKeWIktTzutosVER4uSpUHODtMtkKU&ticket=ST-7633973-3uLjDH3R4vXLMf7rvKQg-ap5

Grüner Wasserstoff soll künftig aus Weltregionen kommen, in denen erneuerbare Energie besonders günstig ist. Forscher des Wuppertaler Instituts warnen vor neuen Abhängigkeiten.


Trumps schmutzige Bilanz https://www.klimareporter.de/international/trumps-schmutzige-bilanz?fbclid=IwAR3BWw7fXU0hIxXq5_fanUR-lsNH2KmaAEYTidFSLcKz0bGZZUsNnjqE28Y

US-Präsident Donald Trump hat in den letzten vier Jahren den Umwelt- und Klimaschutz seines Landes systematisch demontiert. Werden die Anti-Klima-Entscheidungen nicht zurückgenommen, steigen die CO2-Emissionen, statt zu sinken.


Anleihen mit Klimarisiko, ein Boom trotz Trump und Klöckners Dreistigkeit https://www.klimareporter.de/klimapolitik/anleihen-mit-klimarisiko-ein-boom-trotz-trump-und-kloeckners-dreistigkeit?fbclid=IwAR3q9QPe7jpLQIQaov3NexCYuojCEGQMdF4rTG8_lnmcCpOe_rdTO4xECo8

Wer keine anspruchsvolle Klimapolitik verfolgt, verspielt die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Deutschland, kritisiert Matthias Willenbacher, Geschäftsführer der nachhaltigen Investing-Plattform Wiwin und Mitglied im Klimareporter°-Herausgeberrat. Landwirtschaftsministerin Klöckner verbreite beim „Greening“ der EU-Agrarpolitik Fake News.


Kommentar: Neue VDI-Studie zu Elektroautos teils überholt und intern umstritten https://teslamag.de/news/kommentar-vdi-studie-elektroautos-teils-ueberholt-teils-falsch-wiedergegeben-30796


Studien rechnen sich Verbrennerautos schön https://www.golem.de/news/umweltbilanz-studien-rechnen-sich-verbrennerautos-schoen-2011-151871.html

Sind batterieelektrische Autos wirklich besser für die Umwelt? Studien verteidigen nun Antriebe mit Wasserstoff und synthetischen Treibstoffen.


Wasserstoffstrategie: Hoffnungsträger Wasserstoff? https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/videos/wasserstoff-video-104.html?fbclid=IwAR36SkIfmK-diPApcoHLlX576aRLEfedgx3b54Nf1-82wUbRTdqBmgpsqiw

Als „grünes Erdöl von morgen“ gilt Wasserstoff als der Energieträger der Zukunft. Doch sind Deutschlands Ziele, zur Wasserstoffnation Nr.1 zu werden, realistisch?


„Perverse Subventionen“ https://www.sueddeutsche.de/wissen/klimawandel-umwelt-klimapolitik-eu-1.5097460

Ungewohnt deutlich fordern die nationalen Wissenschaftsakademien Europas eine radikalere Umweltpolitik. Herumdoktern am Status quo reiche nicht mehr.


Cradle to Cradle ist machbar: gebaute Beispiele https://www.dabonline.de/2020/04/28/cradle-to-cradle-ist-machbar-beispiele-architektur-baustoffe-c2c-infos/

Dass wir nicht um Recycling herumkommen, ist eigentlich ein alter Hut. Doch beim Bau von Häusern wird oft noch gearbeitet, als gäbe es kein Morgen. Die „Cradle to Cradle“-Bewegung will das ändern und Gebäude als Materiallager der Zukunft etablieren – mit inzwischen beachtlichen baulichen Ergebnissen auch hierzulande.


Dreht den Geldhahn zu! https://www.sueddeutsche.de/wissen/fossile-brennstoffe-subventionen-klimapolitik-1.5099993?fbclid=IwAR2sKIp2AoMn_d7T3Id9XRbQbxO4qc2DfMecYwE-0Je33awMRT5G6AiH6sE

Statt Unternehmen und Verbraucher für Luftverschmutzung und Klimaschäden zur Kasse zu bitten, werden weiter umweltschädliche Subventionen verteilt. Ein Unding.


Behauptungen zur Windkraft – Hörbarer Lärm https://energiewende.eu/windkraft-hoerbarer-laerm/



Deutschland ist schon zwei Grad wärmer https://www.spektrum.de/kolumne/deutschland-ist-schon-zwei-grad-waermer/1786148?fbclid=IwAR2DqSlHf6aG74eSGHjSvtWlmCIq1UzthH5NURn64du7d1Rj8N4b8iAw3gE

Klimaforscher Stefan Rahmstorf erläutert, warum es schon heute wärmer ist als oft angegeben. Die Erklärung ist überraschend einfach.


Grüne fordern verbindliche Flächensparziele https://www.topagrar.com/suedplus/news/gruene-fordern-verbindliche-flaechensparziele-12385718.html?fbclid=IwAR3T5HlHCP4bWKMOg-nk_EP9fUTD1KhPa8JkP-7dZqn6yFGopI63Km0q24M

In Bayern fordert die Landtagsfraktion der Grünen verbindliche Flächensparziele von maximal 5 ha pro Tag. Aktuell liegt der Flächenverbrauch bei 11 ha/Tag.


Vollgas für die Umwelt: Münchner Start-up entwickelt Solarauto https://www.nationalgeographic.de/umwelt/2020/09/vollgas-fuer-die-umwelt-muenchner-start-up-entwickelt-solarauto?fbclid=IwAR2sKIp2AoMn_d7T3Id9XRbQbxO4qc2DfMecYwE-0Je33awMRT5G6AiH6sE

Ein Münchner Solarauto lädt seine Batterien während der Fahrt auf. Für kurze Strecken ist es eine kleine Revolution.


Renault stellt zwei Projekte mit Second-Life-Akkus vor https://www.electrive.net/2020/10/21/renault-stellt-zwei-projekte-mit-second-life-akkus-vor/?fbclid=IwAR0_ePwmE7dnxRmmhTj9AvO2AhZJMaZgTBiunOssqaBK05GT689oaLPRgzo

Renault rückt zwei neue Projekte zur Second-Life-Nutzung von Batterien aus E-Fahrzeugen ins Rampenlicht. Sowohl bei „Advanced Battery Storage“ in Frankreich als auch bei „SmartHubs“ in Großbritannien geht es darum, bei steigendem Anteil erneuerbarer Energien zur Balance von Stromnetzen beizutragen.


Zögern wird teuer https://taz.de/Klimaziele-fuer-2030/!5720788/

Der Bundesrechnungshof war bislang kein Antreiber zu Klimapolitik. Nun warnt er vor hohen Kosten, sollten die Klimaziele für 2030 verfehlt werden.



„Man hat den Begriff ‚ökologisch‘ gekapert“ https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/eu-landwirtschaft-umweltschuetzerin-harriet-bradley-zur-gemeinsamen-agrarpolitik-gap-a-23e58b42-2741-467f-92ce-a07e01a1cd6d?fbclid=IwAR3hOSaj1yltfBe69R29IpHJtNrnAnOe_JE_sRJgQ_GDYtjtrlisk7wtXyE

Befürworter wie Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner feiern die neue EU-Agrarreform als ökologischen Durchbruch. Für die Umweltaktivistin Harriet Bradley dagegen ist sie womöglich noch schlimmer als die letzte.


%d Bloggern gefällt das: